22 jan 2006 - 22h13

Wilkommen, Lothar!

Das Buch Wie Fußball die Welt erklärt, vom amerikanischen Journalisten Franklin Foer, zeigt wie der populärste Sport im Planeten in vielen Ländern genommen wird. Die Sozial Ungleichheit und die Eigenschaften der Bevölkerungen sind nicht wichtig, wenn der Ball zu rollen beginnt. Wenn das Thema Fußball ist, alles haben eine einzige Zielsetzung: der Sieg. Foer sagt, dass, wenn jeder die drei Punkte erhalten könnte, wir eine weniger heftige Welt haben könnten. Aber das ist unmöglich. Die Geschichte ist über den Siegern erzählt und die Verlierer arrangieren Sie einen Weg, ihre Fehler zu rechtfertigen.

Und der neue Trainer von Atlético Paranaense, Lothar Matthäus, hat viele Geschichten zu sagen. Experte der unterschiedlichsten Kulturen der Welt von der Ball, der Deutscher wird einer der Hauptfußballspieler der Geschichte betrachtet. Als der Kapitän der Bundesrepublik Deutschland, gewann er die 1990 Weltmeisterschaft. Er wurde der beste Spieler der ganzes Welt von FIFA in 1990 und in 1991 gewählt. Mit 39 Jahre alt wurde er ein Fussballtrainer. Er trainiertet Rapid Wien und Partizan Belgrad. In den letzten zwei jahren trainiertet er das Ungarisch Team.

Die Geographie des Fussballes machtet Lothar Mathaeus vor drei Woche Brasilien besuchen. Im Training-Zentrum von Atletico, der Trainer hat sich im Verein und in der Stadt verliebt. Es nahm nicht zu lang von ihm, um sich zu Hause zu fühlen, und nahm die Einladung von den Präsidenten João Augusto Fleury da Rocha und Mário Celso Petraglia um der neue Trainer zu sein.

Zu unserem neuen Trainer sehr bequem gefühlen, der website Furacao.com fängt heute eine Folge von Berichten über den deutschen Einfluss in Curitiba an, der leicht in Parks identifiziert wird, Wälder, Kneipen und sogar in der örtlichen Gastronomie.

Um das Verständnis der Texte zu erleichtern, wurden die Berichte unseres Teams für die deutsche Sprache übersetzt. Wir gehen zum Beruhigen vom feijoada mit Bier. Sauerkraut mit Caipirinha. Amerika mit Europa. Fußball mit Fußball. Die Unterschiede zwischen Brasilien und Deutschland sind weniger sichtbar, wann das thema Fußball ist.

Gute Lektuere, atletikaner.

Gute Lektuere, deutsche Freunde.

Herzlich Willkommen, Lothar, und wir sind zusammen, Atlético!

Deutschland in Curitiba

Wenn er in Curitiba, am 1. Februar, ankommt, dass der Trainer Lothar Matthäus beginnen wird, zu merken, dass die Entfernung, die ihn von der Kultur trennt, und Traditionen sind, zwischen Brasilien und Deutschland, kleiner als die physische Entfernung. Nach allen wird Curitiba als gekannt wie europäischer brasilianischen Kapitalen, wegen der kulturellen Vielfalt von den mehreren Gruppen von Einwanderern, die sich in der Stadt, als ukrainisch, Polenisch, Italienisch und Deutscher, entschieden haben. Der deutscher Einfluss in Curitiba ist so bedeutungsvoll, dass der Begriff "vina", ein von den repräsentativsten Wörtern von der typischen Rede der Leute von Curitiba, kommt aus Deutsch Wienerwurst oder Würste tippen Wien.

Sobald kommt zu Curitiba an, Lothar Matthäus wird sich nach Hause fühlen [bild: akte]


Der erste Deutsche, der beim Land des Fussballes arbeiten wird, Lothar Matthäus kam nach Brasilien 182 Jahre nach seinen ersten Mit-Bürgern, die in São Leopoldo, Rio Grande do Sul, angekommen waren. In Paraná, Rio Negro war die erste Stadt, die Deutschen zu empfangen, in 1829, die meisten von ihnen Flüchtlinge der Kriege. Curitiba traf die ersten deutschen Einwanderer, Ergebnis von einer "spontanen Einwanderung" von den einen, die sich sich nicht an Rio Negro anpassten, spätes Jahr ". Unter Michael Müller, zuerst deutsch, zu Curitiba anzukommen, und Lothar Matthäus, vielleicht der letzte, viel ander für hier kamen sie und kollaborierten mit dem Beruf, der Industrie und dem Fortschritt der Stadt. Sie waren Ärzte, Apotheker, Besitzer von Läden, Schmiede, Brauer und sie bedeutend zur örtlichen Gesellschaft beitrugen. Die Deutschen schafften die erste freiwillige Gesellschaft des Feuer-Bereiches in der Stadt, in 1897, zum Beispiel.

Im Verlauf von Zeit gewann Curitiba auch einige Merkmale der deutschen Städte. "Sobald ich ankam, mochte ich die Streifen der Fußgänger, daß es eine seltene Sache vom Treffen in anderen Städten von Brasilien ist, aber ganz gewöhnlich in Deutschland", beobachtet es der Direktorin vom brasilianisch-germanischen Institut des Kapitales, der deutsche Claudia Römmelt Jahnel. Eins von den Anziehungen, die Matthäus wahrscheinlich im Kapital Paranaense schätzen wird, sind die Fahrrad-Gassen, seit in Deutschland ist es möglich, friedlich von Fahrrad zu gehen, ohne Unannehmlichkeit oder mit dem Autos oder der Fußgängern zu sorgen. "In Deutschland machen wir fast alles bei Fahrrad, wir gehen zur Arbeit, zu der Läden, weil die Städte eine ganze Struktur für das haben, mit dem geeigneten Stellen für uns die Fährrader zu verlassen. Hier in Curitiba hat es schon viel das, aber verglich mit der Städten von Deutschland, es ist sehr klein", bemerkt Claudia.

Die schlossen und konservativer Weg des Curitibano kombinieren auch viel mit den Deutschen. Aber, wenn das Thema bekommen sollte, wer von ausserhalb des Landes kommt, behandelt der Brasilianer auf eine allgemeine Weise die Ausländer immer sehr gut. "Brasilien ist ein sehr offenes Land, die Leute sind sehr neugierig, wenn Sie von hier nicht sind. Im Anfang, war meine Adaptation ein wenig seltsam, weil alles sehr andere war. Brasilien wird sehr mehr beunruhigt als Deutschland, der Verkehr, der Handel, die Leute. Hier bin ich unter dem Eindruck, der immer mit Eile ist. Aber ich muss sagen, dass die Schwierigkeiten nie dazukamen, mein Leben hier", zu begehen, erklären Claudia Jahnel und erzählen einen Rundblick, der von Matthäus gefunden werden kann.

In Erlangen, Süden Deutschland, geboren wurde, der neue atletikaner-Trainer wird auch Ähnlichkeit zwischen seiner neuen Stadt und seiner einheimischen Stadt sehen. Ebenso wie Curitiba, der die erste Universität von Brasilien hat, den Erlangen eine sehr wichtige Universität hat. Frederic Alexander ist für die Ausbildung von einem großen Teil von der Jugend des Gebietes verantwortlich.

Und in einer Atmosphäre mit so viel Ähnlichkeit, ein, Matthäus erschien schon, als es in Curitiba zum ersten Mal war: die Leidenschaft der Leute für den Fußball, teilen Sie mit dem der Trainer viel von Intimität hat.

Goethe Institut, in Curitiba: mehrere Aktivitäten für das in der deutschen Kultur interessiert ist [bild: FURACAO.COM/Monique Silva]


Erasto Gaertner (Arzt und Bürgermeister von Curitiba von 1951 bis 53), Jorge Hermann Meyer (Bürgermeister von Curitiba in 1896), Augusto Stellfeld (Apotheker), Michel Mueller (Schmied). Vollständig gefeierte Charaktere in der Geschichte von Paraná, der den deutschen Ursprung in gewöhnlich hat. Mit harter Arbeit und Ergebnissen in Feld macht Lothar Matthäus Atlético zu groß ein, erobert und markiert seinen Namen in dieser auserlesenen Liste. Fächer und Unterstützung werden nicht fehlen. In einem Leidenschaft-Typ, zu dem er vielleicht noch nicht benutzt wird, brasilianischer… und genauer atletikaner!

Goethe-Institut

Kegel Klubs, typische kulinarische Kunst, Sprache. Jene sind noch einige der deutschen Traditionen in Curitiba lebend. Bedeutender Punkt von der Konzentration der deutschen Kultur, Goethe-Institut funktioniert im Curitiba seit 1989 liefernd Kurse-Sprache-Lehrberuf. Außer, es bietet Verbesserung-Kurse, Konversation und Übersetzung-Dienste an.

In Jahr Welt-Tasse in Deutschland könnte das brasilianisch-germanische Institut nicht aufhören, diese Leidenschaft gewöhnlich von den zwei Ländern zu ehren. Am 8. Februar bekommt der Raum den Welt Ausstellung " Planet Fußball ", mit 50 Bildern von Fotografen der ganzen Welt, das Darstellen von Szenen des Sportes. Außer, ein Kurs wird über den Heimat-Städten von den Spielen der Tasse programmiert.

"Wir bieten auch ein großes kulturelles Programm an mit mehreren Ausstellungen, Ausstellungen von Filmen, Seminaren, Musik-Vorträgen, Tänzen und Theater", erklärt zum Direktor des Institutes, Claudia Römmelt Jahnel.

Dienst
Goethe-Institut – Kulturelles Institut Brasilien-Deutschland
Claudia Römmelt Jahnel (Direktorin)
Reinaldino S. de Quadros Straße, 33, Nachbarschaft Juvevê
Telefon: (41) 3262-8244

Ausstellung – "Fußball-Planet"
Vom 8. Februar zum 12. März
Dr. Muricy Prachtstraße, 915 – Zentrum
From 8 a.m to 7 p.m
www.goethe.de/curitiba
info@curitiba.goethe.org

Wissen Sie mehr
Wie Fußball die Welt erklärt, ein unerwarteter flüchtige Blick auf der Globalisierung
Franklin Foer
Übersetzung: Carlos Alberto Medeiros
Verleger: Jorge Zahar
224pp; 14x21cm;
Schlug Preis vor: R$29,50

Kredite
Forschungen und Bericht: Monique Silva und Patrícia Bahr
Ausgabe: Marçal Justen Neto und Sérgio Tavares Filho
Übersetzung: Elinson Woyceichoski



Últimas Notícias

Ao Sol e à Sombra

Gol de Matosas

É verdadeiramente impossível descrever o que se sente na primeira vez em que se entra em um estádio de futebol lotado, sobretudo quando se vive…

Brasileiro

Derrota em Porto Alegre

O Furacão fez boa partida, principalmente na primeira etapa, mas não reverteu em gols as chances e sofreu o castigo fatal aos 31 da etapa…

Ao Sol e à Sombra

Alex Mineiro

Parecia o caso de um jogador que seria lembrado como coadjuvante de uma equipe imparável. Um carregador de piano, invisível aos olhos dos leigos, que…